Unterkunftwahl für meine Sprachreise nach Brighton

10. Die Wahl der Unterkunft für meine Sprachreise nach Brighton

Ich hatte vorher gehört, dass der Lebensstandard englischer „Mitteklasse Gastfamilien“, sehr generell gesprochen, etwas geringer sei als der von „Mitteklasse-Familien in Deutschland. Ich finde solche Aussagen sehr pauschalisierend und Ausdruck einer Haltung. Aber da sicher keine Millionäre gegen Zahlung Gäste aufnehmen müssen, muss man sich zumindest fragen, ob man sich grundsätzlich in die Privatsphäre und Nähe einer britischen Gastfamilie, den „Inner Circle“ begeben möchte oder ob man lieber steril modern oder britisch antiquiert in einem Hotel oder in einer Bed & Breakfast unterkommen will.

In einer Gastfamilie zu wohnen, heißt dort ein Zimmer zu haben, das Bad mitbenutzen zu können und entweder Halbpension oder nur Frühstück zu erhalten, je nachdem was Du buchst. Ich wollte einerseits  die Erfahrung machen,  einmal in einen englischen Privathaushalt reinzuschnuppern, mit „den  Engländern“ zu wohnen, mit ihnen zu essen, zu lachen, zu sprechen. Andererseits wollte ich nicht die ganze Aufenthaltsdauer in eine Gastfamilie.

So splittete ich meinen 4 Wochen Aufenthalt in je 2 Wochen Gastfamilie und 2 Wochen Unterkunft in einem sehr schönen Guesthouse, das Claremont Guesthouse in Brighton Hove. Die Unterkunft in einer englischen Gastfamilie ist gegenüber einem Guesthouse oder Hotel jedoch um einiges günstiger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.