Meine Unterkunft in Brighton

15. Wo ich in Brighton wohnte – Erfahrungen mit Gastfamilie und Claremont Guesthouse

Die ersten beiden Wochen wohnte ich wie erwähnt bei einer Gastfamilie im Stadtteil Brighton-Hove. Dies vorweg: Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und war auch überrascht, wie gut und geschmackvoll die Gastgeberin kochte, mal asiatisch – mal mexikanisch (chili con Carne!), mal englisch (mit meat pies). Besonders schön empfand ich unsere Gespräche über die Unterschiede und Nuancen im Denken zwischen dem britischen und dem deutschen Humor. Ich würde wieder in eine britische Gastfamilie gehen und habe jetzt mein „Schubladen-Denken“ korrigiert. Es ist ein Geben und Nehmen, beide Seiten müssen ein Stück aufeinander zu gehen. Man könnte auch sagen „Learning by Living together“. Ohne Toleranz geht es aber nicht. Ich empfand es auf alle Fälle als sehr bereichernd und habe es nicht bereut! Gewöhnungsbedürftig sind nur das relativ viele Weißbrot in England, weiße Bohnen in süßer, roter Tomatensauce zum Frühstück mit Ei, das (wie gesagt) wenige Salzen von Gemüse und eine nicht zu übersehende Neigung, den Fernseher als Familienmitglied zu integrieren. Ich lief übrigens 15 entspannte Minuten von der Familie zur Schule.

Ich hatte mich im Vorfeld entschieden, die 2. Hälfte meines  Aufenthaltes in einem Guesthouse zu verbringen, dem Claremont Guesthouse in Brighton Hove. Es ist ein kleines Boutique Hotel mit 12 individuell eingerichteten Zimmern, einem schönen Garten mit Patio und einer Lounge sowie Frühstücksraum. Das Frühstück war klasse, die Lage zur Schule und zum Meer mit je 5 Gehminuten absolut optimal. Ich hatte ein Einzelzimmer, das sehr komfortabel war. Auch diese Unterkunft in Brighton ist empfehlenswert, aber deutlich teurer als die Gastfamilie.

Zusammenfassend haben beide Unterkunftsarten – Hotel/Guesthouse sowie Gastfamilie – ihre guten Seiten: Das Hotel bot mehr Luxus und Ruhe, man war nicht zum Small Talk verpflichtet, es lag außerdem nahe zu Schule und Meer – war aber auch teurer. Die Gastfamilien wohnen nicht so nahe bei der Schule (15-20 Minuten sind wohl realistisch), bieten aber ein bequemes Einzelzimmer zu günstigerem Preis inklusive Halbpension an, dafür muss man sich mit der Privatssphäre eines anderen Haushaltes und seinen Bewohnern arrangieren (können). Mir ist das gut gelungen und ich hoffe, Du machst ähnlich positive  Erfahrungen, wenn Du nicht in ein Hotel oder Guesthouse in Brighton gehen solltest!

 

Claremont Guesthouse liegt wenige Schritte vom Meer
Claremont Guesthouse liegt wenige Schritte vom Meer

 

Im Claremont Guesthouse
Das Claremoont GuesthouseIm Claremont Guesthouse

 

Ein Zimmer im Claremont GuesthouseIm Garten des Claremont Guesthouse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.