Bestes Ziel für Englisch Sprachreise?

5. Bestes Ziel für Englisch Sprachreise?

Meine Ausgangsfrage: Wohin geht die Sprachreise eigentlich? Mutterland der Sprache contra „schönere“ Ziele?

Für mich stand zunächst nur fest, dass ich eine Englisch-Sprachreise absolvieren wollte und dafür bereit war, drei bis maximal vier Wochen zu investieren, Resturlaub aus dem Vorjahr inklusive.

Englisch Sprachreisen werden in vielen Ländern angeboten, aber die meisten Programme gibt es wohl für das Mutterland der Sprache, also für England sowie für die Vereinigten Staaten von Amerika und auf der Mittelmeerinsel Malta.

Ich habe mir ebenso Sprachreise-Angebote nach Ozeanien (Australien, Neuseeland), nach Südafrika (z.B. nach Kapstadt), nach Kanada und in die Karibik (Barbados und Trinidad) angeschaut.

Im Internet findet man außerdem viele Angebote nach Irland und Nordirland sowie nach Schottland und sogar eines für Gibraltar.

Für mich kam von Anfang an nur ein europäisches Ziel in Frage, da ich eine kurze Anreisezeit wünschte. Ich schwankte zwischen Malta und England: Malta wegen der Mittelmeerlage und der vermutlich deutlich angenehmeren Temperaturen im Mai. Für England sprach, dass es das Mutterland der Sprache ist und dort nur „Englisch“ gesprochen wird, während auf Malta Englisch die zweite Amtssprache neben Maltesisch ist.

So entschied ich mich schließlich für England als dem Land für meine Englisch Sprachreise. Das war noch relativ einfach. Dann aber wurde es komplizierter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.